Aufhebung der Einschränkung öffentlicher Einrichtungen der Gemeinde Katlenburg-Lindau

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

aufgrund der gegenwärtig deutlich entspannten Corona-Situation und dem damit verbundenen erfreulichen Rückgang der Infektionszahlen sind nunmehr bis auf Weiteres auch keine weiteren Vorkehrungen zur Einschränkung öffentlicher Einrichtungen der Gemeinde Katlenburg-Lindau mehr zu treffen.

Ab sofort sind daher die gemeindeeigenen Dorfgemeinschaftshäuser, Festhallen, Mehrzweckhallen, Sporthallen, Sporthäuser, Sportplätze, Einrichtungen der Burg Katlenburg und Grillhütten sowohl für Vereinszwecke und –versammlungen als auch für Feiern und private Zwecke wieder geöffnet. Entsprechende Terminanmeldungen nehmen die jeweiligen Verwalter der öffentlichen Einrichtungen entgegen.

Vorsorglich wird allerdings darauf aufmerksam gemacht, dass trotz der Öffnung der öffentlichen Einrichtungen auch weiterhin Einschränkungen aufgrund der Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen für bestimmte Veranstaltungen gegeben sind. Neben einer Begrenzung der Teilnehmerzahl gehören hierzu unter anderem weitere Auflagen wie die Erstellung eines Hygienekonzepts, das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln oder die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Nähere Einzelheiten sind den jeweils geltenden einschlägigen Rechtsvorschriften zu entnehmen. Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen auch die Gemeindeverwaltung Katlenburg-Lindau mit der Kollegin Ina Danne (Tel. 05552 / 993718, E-Mail: danne@katlenburglindau.de) oder dem Kollegen Volker Mönnich (Tel. 05552 / 993728, moennich@katlenburglindau.de) gern zur Verfügung.

Mit der Wiederöffnung der öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde Katlenburg-Lindau kann nunmehr ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg in die Rückkehr zu einem normalen Leben ohne pandemiebedingte Beeinträchtigungen vollzogen werden. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Solidarität bezüglich der in den letzten Monaten notwendigen Einschränkungen der öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde Katlenburg-Lindau herzlich zu danken. Zugleich hoffe ich sehr, dass erneute einschneidende Maßnahmen künftig nicht mehr ergriffen werden müssen.

Mit freundlichen Grüßen
gez.
Uwe Ahrens
Bürgermeister