Double für Eckhard Steinmetz beim Ratsschießen

Bereits zum 44. Mal trafen sich Vertreter aus dem Gemeinderat, den Ortsräten, der Feuerwehr und der Verwaltung zum traditionellen Ratsschießen der Gemeinde Katlenburg-Lindau. Ausrichter war in diesem Jahr der Ortsrat Gillersheim, welcher mit Unterstützung des Schützenvereins Gillersheim im hervorragend dekorierten örtlichen Schützenhaus eine überaus gelungene Veranstaltung organisierte. Bei köstlichem Schinken vom Grill und unermüdlicher Bedienung durch die Jugendfeuerwehr Gillersheim nahmen mehr als 80 Personen an diesem geselligen Beisammensein teil.


Zu sehen sind von links nach rechts zu sehen: Wilhelm Schütte, Ilona Wedemeyer, Rudolf Rümke, Ingrid Wertheim, Cathrin Fiebig, Eckhard Steinmetz, Bürgermeister Uwe Ahrens, Gert Heiligenstadt, Astrid Zimmermann und Ortsbürgermeister Uwe Lebensieg.

Im Schießwettbewerb um die begehrten Wanderpokale und die Ratskönigsscheibe erwies sich in diesem Jahr der Berkaer Ortsbürgermeister und CDU-Fraktionsvorsitzende des Gemeinderats, Eckhard Steinmetz, als besonders treffsicher. Mit jeweils 30,7 Ring wurde er nicht nur neuer Ratskönig der Gemeinde Katlenburg-Lindau, sondern gewann darüber hinaus auch noch den Herrenpokal. Beim Wettstreit um die Ratskönigsscheibe kam Ortsratsfrau Astrid Zimmermann aus Suterode auf den 2. Platz, während Ratsherr Rudolf Rümke aus Lindau als Titelverteidiger diesmal mit Rang 3 vorliebnehmen musste.

Beim Ausschießen des Damenpokals war Ingrid Wertheim aus Katlenburg nicht zu schlagen. Sie setzte sich mit 30 Ring vor Ilona Wedemeyer aus Elvershausen und Cathrin Fiebig aus Wachenhausen durch. Hinter Eckhard Steinmetz belegten Wilhelm Schütte aus Elvershausen und Gert Heiligenstadt aus Gillersheim beim Herrenpokal die Plätze 2 und 3.

Die abschließende Siegerehrung nahmen Bürgermeister Uwe Ahrens und der ob der gelungenen Veranstaltung sichtlich stolze Gillersheimer Ortsbürgermeister Uwe Lebensieg vor, die beide nicht mit Lob für die großartige Unterstützung durch den Schützenverein und die Jugendfeuerwehr sparten. Am Ende waren sich alle einig: auch das 44. Ratsschießen war wieder ein tolles Event, das allen Teilnehmern viel Spaß bereitet und erneut zum Zusammenhalt in der Gemeinde unter dem Motto „Starke Gemeinschaft – starke Gemeinde“ beigetragen hat.