Katholische Jugend Neckargerach / Binau veranstaltet Zeltlager in Lindau

Zwar fielen die Feierlichkeiten zum 55-jährigen Partnerschaftsjubiläum zwischen der Neckargemeinde Binau und dem Flecken Lindau, welche über das Pfingstfest im Zusammenhang mit dem 100. Geburtstag des FC Lindau gefeiert werden sollten, der Corona-Pandemie zum Opfer (die HNA berichtete), doch die Freundschaft zwischen beiden Orten wird weitergelebt und nunmehr sogar um ein ganz neues Kapitel erweitert. Die katholische Jugend Neckargerach / Binau kommt vom 09.08. – 19.08.2021 in die Eichsfeldortschaft, um dort mit rund 30 Kindern und Jugendlichen und knapp 20 Betreuern ein Zeltlager auf der angrenzenden Freifläche am alten Sportplatz durchzuführen.

Erste Ideen hierzu gab es bereits kurz nach dem 50. Jubiläum der Tischtennis-Sparte des FC Binau im November 2019, zu welchem auch die Tischtennis-Abteilung des FC Lindau eingeladen war. Der Spartenleiter des FC Binau, Boris Krämer – zugleich einer der Hauptorganisatoren des Zeltlagers – kam schon kurze Zeit später auf den Gedanken, dieses Event auch einmal in der Partnergemeinde auszurichten, und nahm kurzerhand Kontakt mit dem Lindauer Tischtennisspieler Volker Mönnich auf. Unterstützt von Ortsbürgermeister Rainer Schmidt, Schützenhauptmann Michael Kopp und den Lindauer Vereinen wurde fortan geplant und ein entsprechendes Konzept entwickelt, so dass einer Verwirklichung der Idee bald nichts mehr im Wege stand, wenn da nicht die Corona-Pandemie gewesen wäre.

Nun aber ist es soweit. Das Besondere daran: das Zeltlager ist nicht nur für die Kinder und Jugendlichen aus Binau und der angrenzenden Ortschaft Neckargerach vorgesehen, sondern auch einheimische Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren sind vom 10.08. – 15.08.2021 zur Teilnahme herzlich eingeladen und können an diesen Tagen tolle und spannende Dinge erleben. So stehen unter anderem ein Piratentag, eine Lagerolympiade, eine Schnitzeljagd, ein Entdeckertag, ein Überraschungsprogramm mit ganz viel Spiel, Spaß und Unterhaltung sowie am 15.08.2021 ein ganz besonderer Jugendgottesdienst auf dem Programm, zu welchem auch die Eltern herzlich eingeladen sind. Und das alles zum Nulltarif, denn für die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen aus Katlenburg-Lindau inklusive Bereitstellung von Getränken und Verpflegung zu Mittag und zum Abend fallen keine Kosten an. Beginn ist immer morgens um 10:00 Uhr, das Programm läuft bis jeweils 18:30 Uhr.

Einziger Wermutstropfen: die Teilnehmerzahl pro Tag ist auf maximal 15 einheimische Kinder begrenzt. Aufgrund der gegenwärtigen Corona Situation müssen die Teilnehmer am Zeltlager zudem gegenwärtig noch getestet werden, was entweder durch Vorlage eines negativen Tests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, bei Betreten des Zeltplatzes geschehen oder aber auch durch einen entsprechend geschulten Betreuer vor Ort passieren kann. Bei dem Zeltlager werden seitens der katholischen Jugend Neckargerach / Binau, die mittlerweile auf mehr als 45 Jahre „Zeltlager-Erfahrung“ zurückblickt, ausschließlich geschulte, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur pädagogischen Betreuung der Teilnehmer eingesetzt, die alle über einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus verfügen.

Weitere Informationen sind dem Anmeldeblatt zu entnehmen, welche in der Filiale der Bäckerei Kopp im Flecken Lindau, bei Helena Brandfaß, Binauer Straße 15, oder in der Gemeindeverwaltung Katlenburg-Lindau, Katlenburg, Bahnhofstraße 6, Gemeindejugendpfleger Jens Brinkmann, Zimmer 1, erhältlich sind und auch hier heruntergeladen werden können:

Verbindlicher Anmeldeschluss ist der 31.07.2021.

Für weitere Fragen stehen vor Ort Helena Brandfaß unter den Rufnummern 05556 – 914669 oder 0157 – 51618246 sowie Volker Mönnich (05552 / 993728) zur Verfügung. Eventuelle Rückfragen an die katholische Jugend Neckargerach / Binau als Ausrichter des Zeltlagers können an Boris Krämer unter der Rufnummer 0172 – 6008121 gestellt werden.