Sitzverlust im Rat der Gemeinde Katlenburg-Lindau

Gemäß § 52 Absatz 1 Nummer 2 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in Verbindung mit § 44 Absätze 4 und 6 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) und § 77 Absatz 3 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO) teile ich mit, dass das bisherige Ratsmitglied Daniela Kasper (AfD Niedersachsen) ihren Wohnsitz außerhalb des Gemeindegebiets verlegt und damit ihre Wählbarkeit verloren hat. Sie erleidet somit einen Sitzverlust im Rat der Gemeinde Katlenburg-Lindau.

Da seitens der AfD Niedersachsen keine Ersatzpersonen mehr vorhanden sind, bleibt der frei werdende Sitz im Rat der Gemeinde Katlenburg-Lindau bis zum Ablauf der Wahlperiode 2016 – 2021 unbesetzt. Einen entsprechenden Feststellungsbeschluss gemäß § 52 Absatz 2 NKomVG hat der Rat der Gemeinde Katlenburg-Lindau in seiner Sitzung am 12.10.2017 gefasst.

Vorstehende Ausführungen gelten auch für die von Frau Kasper bisher kraft Hauptsatzung der Gemeinde Katlenburg-Lindau wahrgenommene Funktion als beratendes Mitglied des Ortsrates der Ortschaft Flecken Lindau.

Der Sitzverlust wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

gez.
Uwe Ahrens
Bürgermeister